So schaffst du den Sprung vom Unnatürlichen zum Übernatürlichen

ÜbernatürlichenVerzagt, deprimiert oder mutlos sein, ist eh natürlich, oder? Nö! Keineswegs. Down sein ist unnatürlich. Denn es ist nicht lebendiger Teil unserer menschlichen Natur. Genauso wenig wie Stillstand. Leben ist Wandel. Veränderung. Leben ist Energie in Bewegung. Es ist nicht unsere Bestimmung, programmmäßig zu funktionieren, bis wir Verschleiß zeigen und ausgesondert werden. Sonst wären wir ja Maschinen geworden, keine Menschen. Die Aufgabe vor der wir stehen, als Mensch in dieser Zeit in diesem Umfeld ist: den Sprung vom Unnatürlichen zum Übernatürlichen zu schaffen.

 

Teil 2: Wie du im Leben erwünschte Veränderung bewirkst

 

Übernatürlichen

Hier geht es zu Teil 1 dieser Serie. Klicke den Link.

 

Lerne heute, wie du dich über einer Vision der Zukunft anstelle von Erinnerungen aus der Vergangenheit definierst.

Das Gehirn ist so organisiert, dass es alles, was es kennt, erfahren und gelernt hat, widerspiegelt. Es ist ein Speicher von allem, was wir bisher erlebt haben.

Gefühle und Emotionen sind das Endprodukt vergangener Erfahrungen.
(Dr. Joe Dispenza)

Gefühle und Emotionen sind in den Körper gesunkener Geist. Erlebnisse, Erkenntnisse und Erfahrungen haben sich eingeprägt.

Wenn wir Tag für Tag dieselben Gefühle haben, bedeutet dies:

  1. Es passiert nichts Neues in unserem Leben
  2. Dass sich auch die Gedanken wiederholen, die diesen Gefühlen entsprechen
  3. Das heißt, dass wir in der Vergangenheit leben

 

Wiederholende Gedanken und Gefühle prägen sich ein

 

Gedanken und Gefühle umkreisen sich gegenseitig in Form einer 8er-Schleife, prägen sich tief in unser Körperbewusstsein ein. Sie gehen uns in Fleisch und Blut über und werden durch die tagtägliche Wiederholung zur Gewohnheit. Routine, die wir ausführen, ohne darüber nachzudenken. Ohne uns dessen bewusst zu sein, dass die Muster, die wir programmgesteuert stricken, seit Jahren dieselben sind.

 

Solange nicht bewusst das alte Programm beendet und an seiner Stelle ein neues installiert wird, kann sich nichts ändern.

Wenn du glaubst, dass deine Gedanken etwas mit deinem Schicksal zu tun haben, und deine Gedanken deinen vertrauten, gewohnten Emotionen entsprechen, dann bestärkst du immer wieder dieselben Erfahrungen im Leben.

 

Neues Programm erfordern eine klare Absicht

 

Eine Absicht ist eine Vision, eine Imagination – ein starkes Bild – von einem Ideal, das bereits im Quantenfeld existiert. Du wählst es aus, quasi wie aus dem Katalog. Wie wäre es damit?

  • Gesund zu sein
  • Wohlhabend zu sein
  •  Frei und verbunden zu sein

Sobald du dir diese Fragen stellst, wird der Frontallappen im Gehirn aktiviert.

Im Gehirn befindet sich, vereinfacht gesagt, auch die Schaltzentrale zum Übernatürlichen. Zu deinem Individuellen Höheren Selbst, deiner Schöpferkraft oder deinem Gott. Wie immer du den Geist, das höhere Bewusstsein, bezeichnen möchtest.

Wenn der Frontallappen aktiviert ist, reagiert er wie ein Orchesterdirigent. Er hat die ganze Gehirnlandschaft im Auge und funkt jene Gehirnarealen an, die mit dieser Vorstellung (von Gesundheit, Wohlstand, Freiheit etc.) in Zusammenhang stehen. Nervenzellen feuern und verbinden sich daraufhin und erzeugen eine Vorstellung. Eine potenzielle Erfahrung, von diesem Bild.

 

Über die Vorstellung hinaus

 

Das Vorstellen alleine reicht noch nicht. Denn, Gedanken sind die Sprache des Gehirns – so, wie sich der Geist ausdrückt. Gefühle sind die Sprache des Körpers – so, wie sich dein Sein ausdrückt (Körpersprache).

Denken und Fühlen erzeugen zusammen einen Seinszustand.

Bestimmte Gedanken und Gefühle führen zu einer entsprechenden Stimmung. Man fühlt sich gut, weil man denkt, man hat es drauf. Oder schlecht, weil man denkt, man hat es nicht drauf. Das kann Tagesverfassung sein oder länger dauern.

Über längere Zeit gesehen, wird die Laune zur Mentalität, zu einem Wesenszug, zum Charakter. Zuerst heißt es also: „Pass auf, die ist heute geladen.“ Dann heißt es: „Nimm dich in Acht, die explodiert leicht.“ Und später heißt es: „Geh der lieber aus dem weg, das ist eine aggressive Furie.“

Der Charakter steuert das Verhalten. Das eigene, und wie das Umfeld darauf reagiert. Das Verhalten bestimmt also das Schicksal.

Miesepeter oder Frohnatur, Opfer oder Macher, Vorläufer oder Mitläufer, Sieger oder Verlierer … alles hängt ursprünglich damit zusammen, wie du denkst und fühlst.

 

So kommst du in Kontakt zum Übernatürlichen

 

Wenn du nun also eine klare Absicht mit einer höheren Emotion zusammenbringst – also den Wunsch nach erfolgreicher beruflicher Selbständigkeit, mit dem Gefühl von Freiheit – dann gibst du deinem Körper einen Vorgeschmack auf diese Zukunft und lehrst ihn, in dieser Zukunft zu leben. Du installierst ein neues Programm und entfernst das altgewohnte Muster von Pleiten, Pech und Pannen samt einhergehendem Gefühl von Versagen, Abhängig- und Fremdbestimmtsein aus dem Sortiment.

Der Körper als nichtanalytischer Geist glaubt, er lebt in dieser zukünftigen Realität, produziert und sendet entsprechende Hormone an die entsprechenden Stellen, um diese Wirklichkeit im wahrsten Sinne des Wortes herzustellen.

Wenn wir unsere Gedanken und Gefühl wandeln, die Spur wechseln, von niedrigen Emotionen und Gedanken, die uns runterziehen, zu höheren Gedanken und Sinneseindrücken, die uns inspirieren und beflügeln, verändern wir tatsächlich auch unsere biologische Natur. Wir werden buchstäblich eine andere. Das ist wissenschaftlich fundiert, erforscht und bewiesen.

 

Du wechselst in einen neuen Seinszustand, der deine Persönlichkeit verändert. Die wiederum deine persönliche Realität formt und dein Schicksal gestaltet.

 

Unmöglich, sagst du?

Nun, vielleicht kennst du auch Personen, die erfolgreich, glücklich und gesund waren, bis sie ein persönlicher Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen hat. Die verbittert, deprimiert und krank wurden. Aus Arbeitslosigkeit oder Sozialhilfe nicht mehr rauskamen … auf der Straße landeten.

Wir alle kennen Geschichten wie diese, jedenfalls vom Hörensagen. Traurig aber war, sagen wir dann. Wir fühlen Mitleid und denken: Das Leben ist hart und gemein.

 

Traurige Geschichten

Möchtest du mir zustimmen, dass es Menschen gibt, die aufgrund eines erlittenen Traumas oder Schicksalsschlags, ihr Wesen tatsächlich so verändert haben, dass sie keine Kraft und Möglichkeit mehr sahen, wieder auf die Beine zu kommen? Dass die Gefühle und Gedanken rund um das Negativereignis sie dauerhaft in ihrem Denken, Fühlen und Verhalten so geprägt haben, dass sie den Rest ihres Lebens down waren. Und wenn man sie dann fragt, warum sie so mutlos, verzagt, bitterböse oder tieftraurig sind, dann sagen sie: „Weil mir damals dies und das widerfahren ist.“

Sie reproduzieren ihr Leben folglich aus dieser vergangenen Negativerfahrung heraus. Sie haben sich mit dem Schicksalsschlag buchstäblich verändert; sind zusammengebrochen und vegetieren gebrochen vor sich hin.

 

Heldengeschichten

Es gibt aber auch Menschen – das weiß ich aus eigener Erfahrung – denen hat das Schicksal auch eine Breitseite verpasst. Nur, die haben sich wieder aufgerappelt. Keine Frage, diese Menschen haben nach ihrem Schicksalsschlag auch gelitten, waren verzweifelt, gekränkt; vielleicht sogar krank. Aber sie gelangten bewusst an einen Punkt, wo sie sagten: So kann es nicht weitergehen.

Diese Menschen nabeln sich von ihrem erlittenen Trauma, dem Schicksalsschlag ab, indem sie sich bewusst auf ein Idealbild ihres Lebens in der Zukunft fokussieren und konzentriert an ihren Denkgewohnheiten, Emotionen und Verhaltensweisen arbeiten. Um genau diese erwünschte, positive Zukunft in ihr Leben zu ziehen. Diese Menschen reproduzieren nicht auf Dauer die Signatur des Traumas. Sie lassen das Vergangene los. Kreieren ein neues Denk-, Fühl- und Handlungsmuster und schreiben die „Heldengeschichten“, die biografischen Lebensgeschichten, die wir so gerne über erfolgreiche oder weise Menschen lesen.

Biografien von Menschen, die von sportlichen Verletzungen zurück an die Weltspitze gelangten, die Unterdrückung und Apartheid überwanden, die spirituellen, sozialen und gesellschaftlichen Wandeln vollzogen und Brücken schlugen, schildern eindrücklich, was möglich ist. Wie wir das Unnatürliche überwinden und den Sprung ins Übernatürliche landen.

 

Vom Unnatürlichen zum Übernatürlichen

 

Wir alle lieben Heldengeschichten – fiktive wie biografische – von gestrauchelten, verkannten, verbannten oder ausgestoßenen Menschen, die das Schicksal ausgespuckt hat – und die sich wieder aufgerappelt haben. Zurück gekommen sind, besser als zuvor. Wir fühlen mit und freuen uns. Denn diese Figuren schenken uns Einsicht, Mut, Motivation, Zuversicht und mehr Glauben an die Dinge, die möglich sind.

Eine inspirierede Geschichte über die Kraft des Übernatürlichen, die in einem vermeintlichen Dorfdeppen steckt, erzählt Thomas Sautner in diesem  gefühlvoll berührenden Roman:

ÜbernatürlichenMilchblume – Thomas Sautner

Das Wort des Pfarrers und des Bürgermeisters ist Gesetz, ländlichen Dorf Legg der 1950er Jahre. Jakob, Ziehsohn des Seifritz-Bauern, gilt als Dorftrottel. Und so ist es bei seinen Fragen an die Liebe und das Leben oft nicht zu sagen, ob ein kindlicher Narr oder ein Weiser in ihm steckt.

 

Viel Freude beim entspannten Lesen und
erkenntnisreiche Einsichten wünscht dir deine

 

Bella

GRATIS E-Book
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Endlich mehr Webseiten-Besucher! Professionell TEXTEN fürs Web - der 11 Punkte Plan - Webtext schreiben für Mensch und Maschine. Im Web gefunden werden und Kunden gewinnen.
Kein Spam! Deine E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben
Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn bitte in deinem Netzwerk.
Similar posts
  • Kreativtage: Entfessle den Künstler in dirSehnst du dich auch danach, den Künstler in dir zu entfesseln? Dann besuche unsere Kreativtage … Künstlernaturen streben nach einem Leben, das sich für sie „richtig“ anfühlt. Sie setzen alles daran, die Hürden zu überwinden, die ihnen dabei im Wege steht. Sie streben danach, ihre Berufung zu leben, die ihnen die Freiheit gibt, auf ihre werteorientierten, [...]
  • Kreativtage – verzaubere dein LebenMan kann ein paar Tage Urlaub machen – und frische Kraft und Energie für seinen Alltag tanken. Oder einen Workshop besuchen – und so an seiner Persönlichkeitsentwicklung arbeiten. Das Feinste überhaupt ist, Urlaub mit Workshop zu verbinden: Kreativtage. Kreativtage von 11. bis 14. Juni 2020 Brunnbachschule / Nationalpark Kalkalpen OÖ Was machen wir bei den Kreativtagen, was [...]
  • Meditation: Wie unser Geist unser Dasein formtMeditation fördert eine höhere Belastbarkeit bei Schwierigkeiten und stärkt  die Selbstkontrolle, was uns zum Souverän unserer Emotionen macht, anstatt zu ihren Sklaven. Anhand einer Meditationsstudie zeigt dieser Artikel, wie unser Geist unser Leben formt. Unser Geist trifft ständig Entscheidungen: „ Soll ich noch die Wäsche bügeln, obwohl ich schon müde bin, oder lieber bei einer Tasse [...]
  • Wer sich selber liebt, kann selber liebenIn uns allen wohnt eine tiefe Sehnsucht nach Liebe. In einer Welt, die begonnen hat, sich immer stärker im Außen zu orientieren, suchen wir nach dieser Liebe in Form von Wertschätzung, Anerkennung und Anteilnahme durch unsere Mitmenschen; Partner, Eltern, Kinder, Freunde, Vorgesetzte und Kollegen … Dadurch haben wir die Ansicht entwickelt, vor allem „gut funktionieren“ [...]
  • Freude-EKG – mehr Glück statt StressWenn wir eine Erfahrung verkörpern, sprich nach ihr Leben, schreiben wir dadurch unser Lebensmuster. Wissen ist für den Geist, Erfahrung ist für den Körper. Die Epigenetik sagt: Wenn die Außenwelt neuen Genen neue Signale schickt – indem wir beispielsweise beginnen, Heilsame Lieder zu singen oder Energetischen Bauchtanz betreiben – und sich dieses äußerliche Erlebnis mit [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier

Bella Bley

Servus,

ich heiße Bella Bley. Reisen. Kreativ & selbständig sein. Die Berufung erfolgreich zum Beruf machen. Arbeiten wann und wo ich will, sich frei fühlen, entfalten können, selbstbestimmt und unabhängig sein. Ist das auch genau deins? Prima. Dann bist du hier richtig. Bei mir geht es ums Reisen – die Welt und dabei sich selbst dabei entdecken. Um die kreative Schöpferkraft und darum, den inneren (Lebens)Künstler zu entfalten. Und um ein erfülltes Berufsleben. Ich unterstütze dich strategisch und kreativ, deine Berufung erfolgreich zum Beruf zu machen. Als Tourismuskauffrau, Dipl. Mediendesignerin, Texterin, Marketing- & Mindstyle-Mentorin stehe ich dir mit Rat und Tat zur Seite.

Hol dir dein GRATIS E-Book

(Un)endlich viele Website-Besucher

Erfahre, wie du für Mensch und Maschine schreibst, damit Leser deine Texte lieben und Suchmaschinen sie gut listen. So gewinnst du über deine Website Kunden.

book-professionelle-webtexte
Deine Daten sind bei mir sicher.

Kontaktiere mich