Wie du die innere Kraft in dir weckst

innere KraftWir Menschen der westlichen Welt sind gerade dabei, Maschinen zu werden. Unser Unterbewusstsein macht aus uns das, womit wir uns überwiegend beschäftigen. Und seit der Industriellen Revolution ist unser Fokus als Gesellschaft ganz auf Automatisierung, Produktivität, Funktionalität ausgerichtet. Wir konkurrieren mit Maschinen – und verlieren (uns). Was können wir tun, um uns wieder lebendig und kraftvoll zu fühlen? Wie können wir die innere Kraft in uns (wieder) zum Leben erwecken?

 

1 Was immer du tust, tu es aus Liebe

* Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
* Pflicht ohne Liebe macht depressiv
* Klugheit ohne Liebe macht gerissen
* Macht ohne Liebe macht gewalttätig
* Glaube ohne Liebe macht fanatisch
* Tun ohne Liebe ist funktionieren
* Erfolg ohne Liebe ist leer

Ein Mensch ohne Liebe ist eine Maschine

 

„Die Geister die ich rief, werd ich nun nicht los.“

Wir sind der Zauberlehrling. Rattatattata – immer schneller, immer besser. Präziser, funktionaler, fehler(un)anfälliger. Error Error Error.

Wir brauchen ein neues Elixier für eine neue Zeit: LIEBE

 

2 Die Außenwelt ist das Spiegelbild deiner Innenwelt

Die Arbeit zum Beispiel ist so ein Spiegelbild unseres Lebens. Wie wir das Arbeitsfeld sehen, hängt ganz davon ab, durch welche Brille wir darauf schauen.

 

Durch graue, kühle Gläser betrachtet …

… sagt der Pflichtbewusste ohne Liebe. „Arbeit ist hart. Du musst immer funktionieren, fleißig sei, sonst kannst du einpacken. Das Leben ist kein Spaß, Arbeit kein Honigschlecken. Das Leben ist eine Mühle, ein Hamsterrad. Wenn du aufhörst zu treten, verpasst es dir einen Tritt.“

„Ohne Rücksicht auf Verluste …“, sagt der Verantwortungsträger ohne Liebe. „Ich muss … du musst … wir müssen – egal was es uns kostet.“

„So ist mehr für mich drin …“, sagt der Kluge ohne Liebe und schmiedet skrupellos Pläne zum eigenen Vorteil.

 

Durch bunte,  warme Gläser betrachtet …

lebt die Pflichtbewusste ihre Berufung als Beruf aus. Sie tut, was sie gerne tut. Mit Leichtigkeit, mit Hingabe und Begeisterung. Ihre Kunden, Kollegen und Vorgesetzten schätzen ihre Zuverlässigkeit. Die Freude, mit der sie ihre Aufgaben erfüllt. Man spürt, sie macht es aus Liebe.

Wie gestaltet die Verantwortungsvolle ihr Leben, wie sieht es die Kluge? Was MACHT die Liebe? Sie nimm Rücksicht. Auf sich, auf andere. Auf die Natur und alle Wesen.

So wie wir es sehen, so gestalten wir das Leben

3 Programmiere dein Unterbewusstsein um

Denken kostet dem Körper enorm viel Kraft. Deshalb versucht das Gehirn, effizient zu arbeiten, und legt Muster und Automatismen an, um Energie zu sparen. Diese installierten Denk- und Verhaltensmuster beruhen auf Erziehung, Prägung, Erfahrung. Die Dinge die wir lange und oft getan und gedacht haben, gehen uns in Fleisch und Blut über. Wir agieren und reagieren automatisch. Und das nicht immer zu unserem Besten. Oder zum Besten für das Große Ganze.

Gut, dass wir jederzeit den RESET-Knopf dürcken können und neue Denk- und Verhaltensweisen in unser Unterbewusstsein einprogrammieren können.

Du bist der Schöpfer deine Wirklichkeit

Wenn du beispielsweise jeden Morgen mit Bauchweh auf den bevorstehenden Arbeitstag blickst, stoppe das Programm, den Film auf der inneren Leinwand, der einen stressigen, unerfreulichen Arbeitstag erwarten lässt.

Gehe den bevorstehendne Tag in Gedanken durch – und stelle dir vor, wie erfreulich er sich gestaltet. Angenehme Kunden, Lob vom Chef, konstruktives Teamwork mit Kollegen. Begegne dem Tag mit neuen, guten Erwartungen. Stelle dir erfreuliche Szenen vor und wie schön sich das anfühlt. Spüre die Wärme, dich sich im Bauch ausbreitet. Fühle Freude im Herzen. Gehe mit Liebe an die Aufgaben heran.

Am Abend, vor dem Einschlafen, rufe dir noch einmal alles in Erinnerung, was gut gelaufen ist und sag danke. Neben allem, was uns anzipft, gibt es so viel Gutes. Wir nehmen das oft viel zu selbstverständlich. Mach die Liebe zu deiner Selbstverständlichkeit und die Dankbarkeit. Das Leben wird dann bunter. Wärmer. Und um so vieles kraftvoller.

 

 

GRATIS E-Book
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Endlich mehr Webseiten-Besucher! Professionell TEXTEN fürs Web - der 11 Punkte Plan - Webtext schreiben für Mensch und Maschine. Im Web gefunden werden und Kunden gewinnen.
Kein Spam! Deine E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben
Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn bitte in deinem Netzwerk.
Similar posts
  • Freude-EKG – mehr Glück statt StressWenn wir eine Erfahrung verkörpern, sprich nach ihr Leben, schreiben wir dadurch unser Lebensmuster. Wissen ist für den Geist, Erfahrung ist für den Körper. Die Epigenetik sagt: Wenn die Außenwelt neuen Genen neue Signale schickt – indem wir beispielsweise beginnen, Heilsame Lieder zu singen oder Energetischen Bauchtanz betreiben – und sich dieses äußerliche Erlebnis mit [...]
  • STRESS adéWenn wir eine neue Lebenseinstellung kennenlernen und diese immer wieder wiederholen, dann verkörpern wir irgendwann diese neue Philosophie. Sie wird zu einer Lebenshaltung. Wir haben ein Gefühl für die Sache.   Wissen füllt den Kopf, Erfahrung den Körper   Stress adé beginnt mit der Einsicht, dass man ruhig und gefasst das tägliche Arbeitspensum im Büro, [...]
  • Flow – was ihn fördert, was ihn bremstFlow ist das wundervolle Gefühl, im Fluss des Lebens zu stehen. Versunken im Moment. Zeit und Raum, alles um dich herum vergessen. Nur du und das, womit du dich im Flow beschäftigst. Ein Gefühl der Vollkommenheit. Weite. Tiefe. Ein „so sollte es immer sein“. Im Flow müssen wir nichts. Im Flow sind wir. Flow Summit [...]
  • Erkenne deinen Wert – Bescheidenheit mit Maß und Zi...In letzten Blogbeiträgen habe ich dir eingige Inhalte aus dem Buch Moneymento – Mentales schafft Reales, vorgestellt. Nun noch ein Ausschnitt, der mir wichtig scheint, vor allem für Frauen deren größter Wunsch es ist, ihre Berufung zum Beruf zu machen. Die Sache ist so: Wer mit seiner Lieblingsbeschäftigung Geld verdient, hat einen Beruf. Wer kein [...]
  • Moneymento – ganzheitliches Geldbewusstsein: Armut ...Wer arm ist, hat kein Geld, wer kein Geld hat, ist arm. So einfach ist es nicht. Zahlen versuchen, Reichtum und Armut ein- und gegenseitig abzugrenzen, und die jeweiligen Spitzen des Spektrums festzulegen. Dazwischen aber tut sich eine breite Palette an Wahrnehmungen auf. Nicht jeder Mensch mit geringeren finanziellen Mittel, hat zwangsläufig das Gefühl, ärmer [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier

Bella BleyHi, ich bin Bella Bley …

… und liebe das „bella Leben“. Dazu gehört: Selbständig sein. Die Berufung erfolgreich als Beruf ausüben. Zeit- und ortsungebunden arbeiten. Sich frei fühlen, entfalten können, selbstbestimmt und unabhängig sein. Ist das auch dein Lebensziel? Prima. Dann bist du hier richtig. Ich unterstütze dich strategisch und kreativ, deine Berufung erfolgreich zum Beruf zu machen. Als Dipl. Mediendesignerin, Texterin, Marketing- & Mindstyle-Mentorin stehe ich dir mit Rat und Tat zur Seite.

Hol dir dein GRATIS E-Book

(Un)endlich viele Website-Besucher

Erfahre, wie du für Mensch und Maschine schreibst, damit Leser deine Texte lieben und Suchmaschinen sie gut listen. So gewinnst du über deine Website Kunden.

book-professionelle-webtexte
Deine Daten sind bei mir sicher.

Kontaktiere mich

Ratgeber – beliebte Artikel