Einträge mit dem Schlagwort Schreibphasen

Erfolgreiche Texte: 5 Fehler, wenn Texte nicht gelesen we...

erfolgreiche Texte

Wenn es darum geht, erfolgreiche Texte für ihre Webseiten, Produktfolder oder Unternehmensprofile zu produzieren, höre ich von meinen Kundinnen und Kunden oft: „Das liest doch sowieso keiner.“ Das wäre dann blöd. Denn es wäre so, als ob man einen stummen Verkäufer  beschäftigt. Es bringt nix … Doch Texte wie Verkäufer haben eine klare Aufgabe in […]

Texten für’s Web – 5 Tipps für mehr Kunden durch bessere ...

Texten für's Web

Texten für’s Web. Worauf ist zu achten? Was gilt es zu bedenken? Damit Websitebesucher auf deiner Seite schnell finden, wonach sie suchen. Heute stelle ich dir 5 Textertipps vor, die dir dabei helfen, mehr Kunden durch bessere Texte zu gewinnen.   Es gibt zwei Gründe, warum Menschen das Internet aufsuchen. Entweder sie präsentieren sich dort. […]

5 Schritte, wie ein Text entsteht. Schreibprojekte Teil 3

Schreibprojekte

.Kill your Darlings. Das ist ist der am schwersten zu befolgende Rat beim Überarbeiten der Schreibprojekte. In der Überarbeitungsphase geht es ans Feilen, Kürzen, Straffen und Formen des Rohtextes. Vielleicht kennst du das auch: Man schreibt im flow seinen Text runter – und da haben sich ein paar Ideen oder Formulierungen eingschlichen, in die ist […]

Schreibprojekte: 5 Phasen zum fertigen Text; Teil 2

Schreibprojekte

„Darüber müsste man einen Roman schreiben.“ „Damit könnte ich ein Buch füllen.“ Vielleicht hast du das auch schon mal gesagt. Stoff für Schreibprojekte gibt es wie Kieselsteine in der Schottergrube. Es muss ja nicht gleich ein Buch sein. Oft will man eine Botschaft auch bloß in einen Blogartikel packen bzw. eine Serie starten. Oder ein […]

5 Schritte, wie du ein Schreibprojekt anpackst, Teil 1

Schreibprojekt

Das muss ich mir aufschreiben, denkst du. Genialer Einfall für mein Schreibprojekt. Gedanken explodieren wie Feuerwerkskörper im Kopf.  Ein Funkenregen an Ideensplitzer. Ein heller Blitz der Erkenntnis. Man greift zum Stift, versucht das Textmonument, das im Kopf für einen Moment so klar und deutlich aufpoppt, in einem Guss niederzuschreiben … und Finsternis stellt sich ein. […]