Flow – was ihn fördert, was ihn bremst

FlowFlow ist das wundervolle Gefühl, im Fluss des Lebens zu stehen. Versunken im Moment. Zeit und Raum, alles um dich herum vergessen. Nur du und das, womit du dich im Flow beschäftigst. Ein Gefühl der Vollkommenheit. Weite. Tiefe. Ein „so sollte es immer sein“. Im Flow müssen wir nichts. Im Flow sind wir.

Flow Summit 2018 – alles, was dich in flow bringt

Es gibt Kräfte, die unseren Flow fördern und solche, die ihn schwächen. Inspiriert vom flow! Summit 2018, und einem Videobeitrag von Pierre Franckh, sind mir diese Gedanken dazu in den Sinn gekommen.

Grundsätzlich spricht Franck über Erziehung, Ablenkung, Erwartungshaltung, die Achse Vergangenheit-Zukunft und Angst vor Veränderung, als die 5 Flow-Bremsen.

was mich berührt hat …

2 Flow-Verhinderer:

 

Die Sache mit der Erziehung

Unsere Erziehung zielt auf Leistung und Prestige ab. Wir werden zur Pflichterfüllung erzogen. Und dazu, nach außen etwas her zu machen. Wir sind Getriebene und streben danach, zu funktionieren. Oft fühlen wir uns dann uns selbst fremd. Tun, was wir denken, dass wir tun müssen – und verlieren uns so im Fluss des Lebens. Das Leben zieht an uns vorbei oder reißt und mit. Und wir kämpfen, um Oberwasser zu behalten. Schon das Wort Erziehtung hat etwas von „Strick um den Hals“, an dem gezogen und gezerrt wird. Damit wir uns fügen und folgen. So im Kampf mit den Elementen, gelingt es uns nicht, uns gelassen einer Sache hinzugeben. Im Tun zu baden. Denn immer muss ein Ergebnis her. Eine Leistung ,ein Gewinn, ein Erfolg, den wir vorweisen können. Damit es sich gelohnt hat und jemand stolz auf dich ist…

Das Ding mit der Erwartungshaltung

Etwas erwarten ist etwas ganz anderes als etwas erleben. Im Erleben tauchen wir ein. Nehmen mit allen Sinnen wahr, was ist. Spüren, ohne zu bewerten. Erwartungshaltung beruht auf Vergleich und Urteil. Wir sind – und sind zugleich in der Bewertung. „Das hab ich mir anders vorgestellt …“, „…dort hat das Essen besser geschmeckt, … hier war die Aussicht schöner …“. Und auf sich selbst bezogen: „Ich sollte besser sein, schöner, schneller, größer, klüger …“ Ansprüche stellen sich wie Wellenbrecher in den Flow und bremsen den freien Fluss aus. Gerade die Ansprüche, die wir an uns selbst stellen, bedingt durch die Erziehung, die wir genossen haben, stellen sich oft als unüberwindlich heraus. Es ist an uns, die Ansprüche und Erwartungen an uns uns unsere Umwelt herunterzuschrauben. Und das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten anzuheben. Mit Güte und Gelassenheit gelingt es uns besser, ins Erleben einzutauchen. Und auch mal über eine kalte Dusche des Lebens zu lachen.

3 Flow Förderer

Pierre Franckh erwähnt 10 Power-Tipps, die dich in den Flow bringen: Auf die innere Stimme hören, sich Zeit zum Alleinesein nehmen, kreativ sein, den eigenen Träumen Aufmerksamkeit schenken. Beobachten, auf den eigenen Körper hören, die Aufmerksamkeit trainieren, sich Stillstand gönnen, sich von negativen Gefühlen bereien. Und gute Verbindungen pflegen.

Was mich berührt hat …

Sich Zeit zum Alleinesein nehmen

Ich bin gerne allein. Im Gegensatz zu den meisten Leuten, die lieber in Gesellschaft sind, muss ich aufpassen, mich nicht selbst zur Aussätzigen abzustempeln. Weil ich die Einsamkeit häuig der Geselligkeit vorziehe. Meine Lust am Für-mich-sein, sie macht mich mitunter unsicher. Weil doch alle anderen so viel lieber zusammen abhängen, als alleine. Und dann frage ich mich: Was stimmt nicht mit mir? Dass Alleine-Sein endlich als okay gilt, ist deshalb der reinste Seelenbalsam für mich.

Was ist so toll am Alleinesein?

Das Alleinsein schenkt dir viel Zeit und Raum für dich. Deine Seele kann sich ausbreiten, überfließen. Niemand da, auf den du Rücksicht nehmen musst, keiner der Erwartungen oder Ansprüche an dich stellt. Keiner, dem du gefallen oder etwas recht machen musst. Keine Ablenkung. Kein Lärm. Da wird auch das leiseste Stimmchen in deinem Inneren hörbar. Vielen macht das Angst. Vor allem, weil dann auch die inneren Antreiber beginnen, nervös zu werden. Huch, da könnte ja jemand zu sich selbst finden. Das muss verhindert werden. Ablenkung muss her. Damit schön alles beim Alten bleibt … rotiniert, gewohnt, sicher … und vorhersehbar.

Alleinesein ist nichts für Feiglinge. Es gehört Courrage dazu, sich mal sich selbst zu überlassen. Weil dich dann niemand mehr von außen dirigiert. Du deine eigene Melodie zum Klingen bringst, quasi ein Solo einläutest. Und was macht das mit dir? Welche Gefühle steigen da auf? Und gestehe ich mir das zu? …

Alleinesein bringt die Wahrheit ans Licht. Deine Wahrheit. Und wenn sie dir nicht gefällt, dann kannst du sie ändern. Das ist sogar das Beste daran. Alleinesein schenkt dir die Gelegenheit zur Selbstermächtigung, frei von fremden Ansichten und Erwartungen.

Sei Kreativ

Kreativität ist kindliche Schöpferkraft. Kinder sagen nicht „das kann ich nicht …“, „ich bin nicht gut in …“ – sie tun einfach. Und schaffen aus dem Nichts heraus. Das ist Kreativität. Schöpfen aus dem Nichts heraus. Und das, was dabei rauskommt, ist Kunst. Erlaube dir, Lebenskünstler zu sein. Gestalte dein Leben aus dir heraus. Male, singe, schreibe, bastle, musiziere wann immer dich die Lust überkommt. Lass deine inneren Zensoren nicht länger Macht über dich haben. Ermächtige dich selbst. Mach, wonach dir ist. Erlaube es dir. Es ist vollkommen egal, was dabei raus kommt. Oder wie andere es finden. Denn das, was dabei heraus kommt, wenn du im Flow in deiner Schöpferlust badest, ist gut. Weil es dir gut tut. Weil es Ausdruck deiner Selbst ist. Und das kann nur gut sein. Weil es echt ist. Lebendig.

KreativtageLust, deine Kreativität zu entdecken? Entfessle den Künstler in dir. Besuche unsere Kreativtage!

Gönne dir Stillstand

Immer vorwärts, immer schneller, immer besser, immer weiter. Ähhh. Das ist anstrengend. Und wann kannst du dann schon mal genießen, was du schon alles geschafft hast? Schau, das Meer. Die Wellen, sie bauen sich auf zur Flut. Und ziehen sich zurück zur Ebbe. Der Atem. Er strömt ein. Er strömt aus. Und im Wechsel gönnen sich Wellen wie Atem einen Moment des Innehaltens. Die Sekunden der Zeit, die Zeiger der Uhr, ehe sie den nächsten Schritt tun, setzen sie aus. Tick . Tack . Tick . Tack. Aber wir, wir glauben wir müssten ticktackticktackticktack … und wundern uns dann, wenn wir erschöpft sind und das Leben leblos an uns vorbei saust.

Alles dürfen. Nichts müssen

Deshalb: Halte inne. Genieße den Moment. Gönne dir Stillstand. Schau, wie die Wolken über den Himmel treiben, die Sonne im Meer versinkt, ein See zufriert, Eisblumen am Fenster wachsen. Schmecke ein Eis auf der Zunge zergehen, ein Schluckerl Rotwein die Gurgel runterrinnen, Salz auf der Haut. Höre den Wind durch den Wald rauschen, ein Vöglein zwitschern, den Wasserhahn tropfen. Und genieße es, achtsam. Damit deine Seele überfließen kann und dich mit dem Fluss des Lebens verbindet.

 

 

GRATIS E-Book
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Endlich mehr Webseiten-Besucher! Professionell TEXTEN fürs Web - der 11 Punkte Plan - Webtext schreiben für Mensch und Maschine. Im Web gefunden werden und Kunden gewinnen.
Kein Spam! Deine E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben
Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn bitte in deinem Netzwerk.
Similar posts
  • Freude-EKG – mehr Glück statt StressWenn wir eine Erfahrung verkörpern, sprich nach ihr Leben, schreiben wir dadurch unser Lebensmuster. Wissen ist für den Geist, Erfahrung ist für den Körper. Die Epigenetik sagt: Wenn die Außenwelt neuen Genen neue Signale schickt – indem wir beispielsweise beginnen, Heilsame Lieder zu singen oder Energetischen Bauchtanz betreiben – und sich dieses äußerliche Erlebnis mit [...]
  • STRESS adéWenn wir eine neue Lebenseinstellung kennenlernen und diese immer wieder wiederholen, dann verkörpern wir irgendwann diese neue Philosophie. Sie wird zu einer Lebenshaltung. Wir haben ein Gefühl für die Sache.   Wissen füllt den Kopf, Erfahrung den Körper   Stress adé beginnt mit der Einsicht, dass man ruhig und gefasst das tägliche Arbeitspensum im Büro, [...]
  • Lebenszeit – der kostbare Sand im oberen Teil der S...Lebenszeit Unsere Lebenszeit ist kostbar. Jeder Tag, jede Stunde verrinnt, wie der Sand in der Sanduhr. Manche von uns haben in der Vergangenheit Schreckliches erlebt – Verluste, Trennungen, Verrat, Schmerz oder Krankheit … und haften in ihren Gedanken diesen schweren Erinnerungen an. Sie grübeln, hadern, rechtfertigen oder bemitleiden sich selbst. Jesus sagte: lasst die Toten [...]
  • Wie du die innere Kraft in dir weckstWir Menschen der westlichen Welt sind gerade dabei, Maschinen zu werden. Unser Unterbewusstsein macht aus uns das, womit wir uns überwiegend beschäftigen. Und seit der Industriellen Revolution ist unser Fokus als Gesellschaft ganz auf Automatisierung, Produktivität, Funktionalität ausgerichtet. Wir konkurrieren mit Maschinen – und verlieren (uns). Was können wir tun, um uns wieder lebendig und [...]
  • Erkenne deinen Wert – Bescheidenheit mit Maß und Zi...In letzten Blogbeiträgen habe ich dir eingige Inhalte aus dem Buch Moneymento – Mentales schafft Reales, vorgestellt. Nun noch ein Ausschnitt, der mir wichtig scheint, vor allem für Frauen deren größter Wunsch es ist, ihre Berufung zum Beruf zu machen. Die Sache ist so: Wer mit seiner Lieblingsbeschäftigung Geld verdient, hat einen Beruf. Wer kein [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier

Bella BleyHi, ich bin Bella Bley …

… und liebe das „bella Leben“. Dazu gehört: Selbständig sein. Die Berufung erfolgreich als Beruf ausüben. Zeit- und ortsungebunden arbeiten. Sich frei fühlen, entfalten können, selbstbestimmt und unabhängig sein. Ist das auch dein Lebensziel? Prima. Dann bist du hier richtig. Ich unterstütze dich strategisch und kreativ, deine Berufung erfolgreich zum Beruf zu machen. Als Dipl. Mediendesignerin, Texterin, Marketing- & Mindstyle-Mentorin stehe ich dir mit Rat und Tat zur Seite.

Hol dir dein GRATIS E-Book

(Un)endlich viele Website-Besucher

Erfahre, wie du für Mensch und Maschine schreibst, damit Leser deine Texte lieben und Suchmaschinen sie gut listen. So gewinnst du über deine Website Kunden.

book-professionelle-webtexte
Deine Daten sind bei mir sicher.

Kontaktiere mich

Ratgeber – beliebte Artikel